Strom abmelden 2014 - der Preisvergleich mit kostenlosen Wechselservice

Wenn Sie sich hier für einen neuen Stromanbieter entscheiden kündigt meist Ihr neuer Anbieter den alten Stromvertrag:

alle Stromanbieter

Strom abmelden - alle Anbieter vergleichen und ganz einfach wechseln

Strom abmelden

Den Strom abmelden wird generell nur bei einem Umzug nötig. Wer vorhat den Stromanbieter zu wechseln, braucht das Abmelden des Stroms in der Regel nicht selbst zu übernehmen, denn das macht der neue Stromanbieter automatisch, der Vergleichsrechner ist dabei sehr hilfreich.

Mittlerweile gibt es ca. 800 Energieversorger in Deutschland, die herkömmlichen oder auch umweltfreundlichen Strom produzieren. Da den Überblick zu behalten ist wirklich nicht leicht. Wer also seinen Stromanbieter wechseln möchte, der sollte vorab einen Vergleich mithilfe eines Stromrechners durchführen. Diese Stromrechner sind in der Regel kostenlos und zeigen die regionalen Stromanbieter und deren Tarife auf einen Blick.

Den Stromanbieter abmelden leicht gemacht

Stromanbieter abmelden

Das Einzige, was benötigt wird, sind die individuellen Verbrauchswerte, also am besten eine Jahresverbrauchsabrechnung des bisherigen Anbieters bereitlegen. Dort stehen sowohl der jährliche Verbrauch, wie auch die Tarife die bisher gezahlt wurden. Werden diese nun in den Stromrechner eingegeben, zeigt dieser schon nach wenigen Sekunden Stromanbieter, die den Strom wesentlich günstiger anbieten, als der bisherige. Doch Vorsicht, beim Vergleich immer auch auf die Laufzeiten der Tarife achten. Hat man etwa nur eine Preisgarantie von wenigen Monaten, kann der Strom nach Ablauf plötzlich sogar teurer sein als beim vorherigen Anbieter.

Wer nun aber umziehen möchte, muss den Strom abmelden. Dafür stellen viele Versorgungsunternehmen oder auch Stadtwerke bereits Online-Formulare zur Verfügung, sodass die Abmeldung direkt auf deren jeweiliger Homepage online durchgeführt werden kann. Doch natürlich kann die Abmeldung auch nach wie vor schriftlich, auf dem Postweg erfolgen.

Den Strom abmelden und zu einen günstigeren Anbieter wechseln

Strom wechseln

Doch sowohl schriftlich als auch online gilt: Wichtige Kundendaten, wie Adresse, Telefonnummer und Kundennummer müssen immer angegeben werden. Auch sehr wichtig ist das Kündigungsdatum, denn die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen müssen eingehalten werden. Damit der bisherige Energieversorger die letzte Abrechnung auch zustellen kann, sollte in jedem Fall die neue Anschrift angegeben werden.
Was zum Strom abmelden zwingend erforderlich ist, sind die aktuellen Verbrauchswerte des Stromzählers. Einige Anbieter senden dem Kunden nach einer Kündigung eine Karte zu, auf denen der Zählerstand vermerkt und anschließend an den Versorger zurück gesendet wird. Anderen Anbietern genügt es, wenn der Zählerstand telefonisch durchgegeben wird und einige schicken kostenlos einen Mitarbeiter, natürlich zu einem vorher vereinbarten Zeitpunkt, der dann den Zählerstand abliest und notiert.
Zum vereinbarten Kündigungstermin, welcher unbedingt der Tag des Umzugs sein sollte, da sonst der Nachmieter noch auf Kosten des Vormieters den Strom nutzen kann, wird der Anbieter den Strom abstellen. Dem neuen Mieter ist es dann völlig freigestellt, entweder den bisherigen Energieerzeuger zu wählen oder auch jeden anderen. Keinem Mieter darf der Stromlieferant vorgeschrieben werden, denn dabei hat jeder die freie Wahl.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Stromanbieter abmelden leicht gemacht - Ihr neuer Stromanbieter kündigt Ihren alten Vertrag
  • Ersparnis bis zu 500€
  • Preise werden täglich aktualisiert
  • viele Anbieter mit Wechselbonus
  • sehen was man wirklich zahlt